Betreutes Wohnen für Abhängigkeitskranke

Lebenshilfe im Wohnumfeld für Menschen mit Suchtproblemen

Langjähriger Alkoholmissbrauch mit Abhängigkeitscharakter verursachte bei diesen Klienten häufig einen erheblichen Persönlichkeitsabbau, oftmals zerrüttete Familienverhältnisse, Abbruch der beruflichen Karriere, Isolation und soziale Verwahrlosung. Sie werden in ihrem eigenen Wohnumfeld betreut und erhalten vor allem unter der Zielstellung sozialpädagogische Hilfe, mit wachsender Selbständigkeit wieder einen möglichst komplikationsarmen und zunehmend gesellschaftlich akzeptablen Lebensrhythmus zu finden.
Das beginnt mit einer zweckmäßigen Tagesstrukturierung, geht über die Förderung positiver sozialer Kontakte und Hilfe bei der Klärung aktueller eigener Probleme, bis hin zur Anbahnung von Strategien zur eigenen Konfliktbewältigung. Dazu gleichlaufend soll insbesondere die Abstinenzfähigkeit erhöht und Therapiebereitschaft erreicht werden. Der eigene Wille, sich helfen lassen zu wollen und damit die grundsätzliche Einsicht in die bisherige Lebenssituation wird dabei vorausgesetzt.

Spezielle Veranstaltungs- und therapeutische Gesprächsangebote in den Vereinsräumen unterstützen diese, natürlich jeweils individuell zugeschnittenen Betreuungsziele.